Angeln in Peine

Forum des FV Peine-Ilsede und Umgebung e.V.

Angeln in Peine Foren-Übersicht -> Off-Topic -> Geplantes Verbot der Freizeitfischerei im Fehmarnbelt u.a.
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen 
Geplantes Verbot der Freizeitfischerei im Fehmarnbelt u.a.
BeitragVerfasst am: 07.04.2016, 08:27 Antworten mit Zitat
Stefan31246
Neuling
Neuling
 
Anmeldedatum: 24.04.2014
Beiträge: 10
Wohnort: Ilsede




Habe folgende Info in einschlägigen Foren und Angelzeitschriften gefunden :

Das Bundesumweltministerium plant im Fehmarnbelt und darüber hinaus in anderen Gebieten der Nord- und Ostsee ein generelles Angelverbot. Ein bereits bestehendes FFH -Gebiet ( Flora-Fauna-Habitat ) soll erweitert und in diesem ein Angelverbot ausgesprochen werden. Die geplante Maßnahme wurde dem Land und Verbänden mitgeteilt.

Infos auch unter:

http://landesanglerverband-bdg.de/content/petition-gegen-das-angelverbot-awz-gebieten

Falls auch Ihr ein Interesse habt , die geplante Regelung abzulehnen , besteht die Möglichkeit einer Online - Petition unter:

https://weact.campact.de/petitions/gegen-ein-geplantes-verbot-der-freizeitfischerei-im-fehmarnbelt

Es fehlen nur noch einige Unterschriften bis zur 3000´er Grenze. Sehr böse

Gruß, Stefan
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BeitragVerfasst am: 08.04.2016, 11:02 Antworten mit Zitat
Oldman
Bekannter
Bekannter
 
Anmeldedatum: 08.12.2013
Beiträge: 45
Wohnort: 31228 Peine/Telgte




Hallo!
ich habe auch unterschrieben!
Zu dm Ganzen kann ich nur sagen . Herr lass Hirn auf unsere Politiker regnen oder Her. Die Ruhes vergib Ihnen sie wissen nicht was sie tun oder von der Schulbank auf den Politikerstuhl ca. 8 Jahre nichts oder dummes Zeug reden -dann hat man ausgesorgt. Für die Ruhestandsbezüge nach diesem kurzen Zeitraum muß eiun normaler Bürger ca. 40 Jahre arbeiten -in die Rentenkasse einzahlen.

Gruß Oldman

_________________
Wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fisch
gefangen ist wirst du merken, dass man Geld nicht essen kann.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BeitragVerfasst am: 10.04.2016, 19:37 Antworten mit Zitat
Gregor
Moderator
Moderator
 
Anmeldedatum: 19.07.2004
Beiträge: 1439
Wohnort: Vechelde




Hallo zusammen,

"Wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fisch gefangen ist wirst du merken, dass man Geld nicht essen kann."

Aha.

Also eine Art von Schongebiet. So etwas haben wir in unseren Seen ja auch.

Nachdenklicher Gruß
Gregor

_________________
''A fishing rod is a stick with a worm at one end and a fool at the other''.
Samuel Johnson. (1709–1784)
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
BeitragVerfasst am: 11.04.2016, 19:38 Antworten mit Zitat
jackdaniel85
Neuling
Neuling
 
Anmeldedatum: 19.08.2014
Beiträge: 9
Wohnort: Dollbergen




Moin,
Ich versteh die ganze Aufregung nicht. Dann wird halt das Schongebiet erweitert, na und. Ich denke das Meer ist groß genug für uns Angler und so verkehrt find ich die Maßnahmen nicht. Wenns ein bisschen was bringt für die Fischbestände, warum nicht?
Mfg
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BeitragVerfasst am: 11.04.2016, 20:10 Antworten mit Zitat
DarkEminenz
Freak
Freak
 
Anmeldedatum: 07.11.2008
Beiträge: 488
Wohnort: Perle Niedersachsens




Ja, und was soll das für die Fischbestände bringen, wenn die Berufsfischerei in diesen Gebieten uneingeschränkt weiter machen darf?

Welcher Angler beeinträchtigt denn da nun wie genau in welchem Umfang das Gebiet? Bisher fliegen da wieder nur wir Angler raus!

Mal überlegt, dass ohne Widerstand sich sowas Schritt für Schritt auf alle FFH-Gebite ausweiten lässt?

Schlaft mal schön weiter und befürwortet noch Verbote und Einschränkungen, die sich ohne jegliche wissenschaftlichen Erhebungen und damit lediglich pauschal gegen uns richten! Und hofft mal nicht auf den DAFV!

Fisch kann man schließlich auch an der Tiefkühltheke kaufen!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BeitragVerfasst am: 12.04.2016, 07:26 Antworten mit Zitat
Gregor
Moderator
Moderator
 
Anmeldedatum: 19.07.2004
Beiträge: 1439
Wohnort: Vechelde




Hallo zusammen,

dann sollte es wenigstens so sein, das KEINER dort Angeln oder Fischen darf.
Oder es gibt eben Schonzeiten für alle.
Zum Teil sehe ich hier aber auch einen gewissen Lobbyismus auf der kommerziellen Seite der Fischerei UND der Angel„industrie“

Zumindest hat der DAFV schon mal Stellung bezogen:
http://www.dafv.de/index.php/home/nachrichten-und-pressemitteilungen/angelverbot-auf-der-nord-und-ostsee-in-neuen-naturschutzgebieten-der-dafv-bezieht-stellung

Ich für meinen Teil stehe dem Hochseeangeln mittlerweile etwas kritisch gegenüber.
Der Umgang mit der Kreatur Fisch wird von vielen - so wie ich es oft beobachten musste - vernachlässigt.
Es geht dann nur noch um (Höchst-)mengen, der Fisch wird daheim verkauft, um die nächste Tour zu finanzieren.
Es wird nicht mehr für den Eigenbedarf geangelt, sondern weit darüber hinaus. Rücksichtslos.
Es ist wie im Forellenpuff, nur mit Seegang.
Wenn nur pro Angler ein paar Dorsche (so zwei bis vier) an den Haken gehen, war die Ausfahrt schlecht!
Natürlich ist diese meine Aussage jetzt etwas Pauschal, es gibt auch das Gegenteil.
Nur der fade Beigeschmack bleibt nun mal hängen.

Gruß
Gregor

_________________
''A fishing rod is a stick with a worm at one end and a fool at the other''.
Samuel Johnson. (1709–1784)
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
BeitragVerfasst am: 12.04.2016, 17:49 Antworten mit Zitat
Oldman
Bekannter
Bekannter
 
Anmeldedatum: 08.12.2013
Beiträge: 45
Wohnort: 31228 Peine/Telgte




Hallo!
Ja beim Hochseeangeln kann man allerlei erleben. Ich finde es sollte auch beim Hochseeangeln die
Fischerprüfung Pflicht sein.Ich weiß das ist Wunschdnken -denn es stehen zuviele Wirtschaftliche Interessen entgegen.
Doch zu mindest sollte wie in Dänemark und auch in Schleswig-Holstein zum Meeresangeln ein Fischereierlaubnisschein generell Pflicht sein. Dieswe eingenommenen Gelder sollten dannausschließlich wiez.B in Dänemark für Meerforellenprogramm o.ä Verwendungung finden.

Doch zusagen die Angler verseuchzen mit ihren Wurfgewichten das Wasser und sind schuld an der Überfischung ist einfach nur lächerlich -an den Haaren herbeigezogen.

Gruß Oldman

_________________
Wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fisch
gefangen ist wirst du merken, dass man Geld nicht essen kann.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BeitragVerfasst am: 13.04.2016, 06:07 Antworten mit Zitat
Gregor
Moderator
Moderator
 
Anmeldedatum: 19.07.2004
Beiträge: 1439
Wohnort: Vechelde




Moin Moin,

na, denn bünn ich ma' der 2990ste.

Euch noch einen schönen Tag
Gregor

_________________
''A fishing rod is a stick with a worm at one end and a fool at the other''.
Samuel Johnson. (1709–1784)
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Geplantes Verbot der Freizeitfischerei im Fehmarnbelt u.a.
Angeln in Peine Foren-Übersicht -> Off-Topic
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen  


Powered by phpBB © 2001-2004 phpBB Group
Theme created by Vjacheslav Trushkin
Deutsche Übersetzung von phpBB.de